Information, Identifikation und Integration:

Das Kundenportal myBühler ist mehr als ein Ersatzteilshop

Als führender Technologiekonzern setzt die Bühler AG auf eine leistungsfähige und zukunftssichere Lösung für ihr Kundenportal. Erklärtes Ziel ist es, ihren Kunden einen optimalen Service zu ihren individuell gefertigten Maschinen zu bieten. In einer ersten Projektphase implementierte das Beratungsunternehmen Sybit dieses Portal innerhalb von weniger als sechs Monaten auf Basis von SAP Hybris Omnichannel-Commerce. Highlight ist die kundenindividuelle Abbildung des Maschinenparks mit passenden Teilen, die Möglichkeit, Wartungsinformationen zu jeder Maschine direkt zu pflegen sowie die nahtlose SAP-Integration. Diese erste Phase steht am Anfang einer Vision an deren Ende Bühler-Maschinen mit dem Portal kommunizieren und ihre Ersatzteile selbständig bestellen werden.

myBühler Customer Portal

Interview mit

Mathias Bösch
Head of Digital Business
Bühler AG

Gerd Bart
Solution Principal E-Business
Sybit GmbH

Herr Bösch, mit Sybit haben Sie aktuell das Customer Portal myBühler aufgesetzt. Mit welcher Zielsetzung?

Im privaten Umfeld ist E-Commerce ein täglicher Begleiter. Dieser Trend ist auch in unserer Industrie immer mehr erkennbar. Unser Hauptziel war es daher, unseren Kunden einen Service zu bieten, den sie aus dem privaten Alltag bereits kennen und auch für zukünftige digitale Services gerüstet zu sein.

Was kann dieses Portal?

Vor allem: Information, Identifikation und Integration. Das beinhaltet die umfangreiche Bereitstellung von Informationen zu den Maschinen und den gewünschten Teilen. Daneben spielt die Identifikation der richtigen Ersatzteile eine wichtige Rolle. Dies erreichen wir einerseits durch die Abbildung sogenannter „as-built“-Strukturen und andererseits durch neuartige 360°-Fotoansichten der Teile. Und für unsere Kunden ist natürlich die Integration in ihre bestehenden Beschaffungsprozesse sehr wichtig.

Sie haben sich für die Umsetzung des Portals auf Basis von SAP Hybris entschieden. Warum?

SAP Hybris ist einer der Marktführer im E-Commerce-Bereich und durch die Übernahme von SAP ergaben sich für uns strategische Vorteile. Auch wenn die Integration in SAP noch Potential hat, sehen wir viele Möglichkeiten für die Zukunft.

Wie profitieren Ihre Kunden von myBühler?

Der direkte und unkomplizierte Zugang zu Informationen über Maschinen, Teile und den Status von Offerten und Bestellungen ist ein Aspekt, den unsere Kunden sehr schätzen. Wir konnten die Bestellabwicklung für unsere Kunden erheblich vereinfachen und deutlich transparenter werden.

Herr Bart, was sind aus Ihrer Sicht die Highlights des Portals?

Mich begeistern vor allem zwei Dinge: das eine ist die enorme Datenmenge im Hintergrund, mit deren unterschiedlicher Darstellung das System mit großer Leichtigkeit jongliert. Das andere ist der Weg des Kunden durch das Portal: von seiner individuell gefertigten Maschine ausgehend sieht er zunächst alle Ersatzteile, kann die zugehörenden Dokumente aufrufen, Verschleißteile bestellen, sich die Preise anzeigen und über den Find-a-part-Service helfen lassen.

Herr Bösch, warum hat die Bühler AG sich für Sybit entschieden?

Ausschlaggebend für die Wahl der Sybit als Partner für dieses Projekt waren vor allem die gute Erfahrung aus vergangenen Projekten, die Industrieerfahrung und die Kompetenz im SAP Bereich. Wir empfinden die Zusammenarbeit als sehr partnerschaftlich und angenehm.

Herr Bart, was sind nun die nächsten Schritte?

Kurzfristig wird die Anbindung von digitalen Ersatzteilkatalogen sowie Schnittstellen zu ERP-Systemen der Kunden neben kleineren Funktionserweiterungen eine wichtige Rolle spielen. In der Vision der Bühler AG wird das Kundenportal aber noch weiter ausgebaut und um einige zusätzliche Funktionen und Prozesse ergänzt. Themen wie E-Learning, E-Monitoring und E-Maintenance werden uns sicher zukünftig noch beschäftigen.

Das Unternehmen

Die Bühler AG leistet mit ihren industriellen Prozesstechnologien und Lösungen einen bedeutenden Beitrag zur Welternährung mit dem Fokus auf Ernährungs- und Lebensmittelsicherheit. Mit ihren Mühlen werden rund 65 Prozent des weltweit geernteten Weizens zu Mehl verarbeitet. Darüber hinaus ist Bühler ein führender Lösungsanbieter für Druckguss-, Nassmahl- und Oberflächenbeschichtungs-Technologien mit den Schwerpunkten Automobil, Optik, Elektronik, Druck, Verpackung und Glas.

''Wir konnten die Bestellabwicklung für unsere Kunden erheblich vereinfachen''

Mathias Bösch, Head of Digital Business, Bühler AG

 Kontakt
 Newsletter
 Events
 Stellenangebote