Das Berufsfeld Entwicklung

Als Entwickler ist Patrick Ansprechpartner für passgenaue Lösungen unter Anwendung neuester Technologien. Als Teil eines Scrum-Teams setzt er in Sprints User-Stories um und stellt seine Lösung den Stakeholdern in Reviews vor. Er steht im regen Austausch mit dem Entwicklungs- und Beratungsteam und verantwortet zusammen mit den Kollegen die Einhaltung von Qualitäts-Standards.

  • Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Das ist schon lange her. Ich habe 2009 als Azubi hier angefangen. Auf den Jobdays in Singen habe ich die Personalleiterin von Sybit kennengelernt. Dann habe ich mich beworben. Nach einem sehr angenehmen Bewerbungsgespräch habe ich die Zusage bekommen und meine dreijährige Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung gemacht

  • Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich wollte das eigentlich schon immer machen, habe aber noch einen Umweg genommen und vorher meine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen. Damals hatte ich es aufgrund meiner Noten nicht auf das Berufskolleg geschafft. Deshalb habe ich vorher noch eine kaufmännische Ausbildung gemacht und bin dann in die IT gegangen.

  • Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich komme morgens schon früh ins Büro, hole mir einen Kaffee und unterhalte mich mit den Kollegen über Geschäftliches und natürlich auch über Privates. Dann geht es los mit dem Programmieren. Ich bin in die Solution-Expert-Rolle reingewachsen, dadurch habe ich ziemlich viele organisatorische Themen nebenbei zu erledigen. Mein Arbeitstag teilt sich in 60 Prozent Entwicklung und 40 Prozent Organisation auf. Ich überlege mir Konzepte, wie wir z. B. noch besser zusammenarbeiten können – auch standortübergreifend – und wie wir unser Wissen noch mehr vernetzen können. Im Prinzip kann man das als Organisationsentwicklung bezeichnen. Dazu kommt noch die Kundenberatung, denn ich bin auch regelmäßig bei den Workshops dabei und unterstütze die Kollegen mit meinem Wissen. Dadurch bin ich in vielen Projekten gleichzeitig drin und bringe einiges an Erfahrung mit.

  • Was ist das Tolle an Deinem Job?

Eigentlich alles. Aber, den Kundenkontakt finde ich schon klasse, weil man mit den Kunden sprechen kann und direkt ein Feedback zu seiner Arbeit bekommt. Unsere Kunden haben natürlich hohe Ansprüche und Anforderungen, aber sie schätzen auch, was wir technisch für sie möglich machen. Das motiviert mich! Außerdem arbeitest du immer mit den neuesten Technologien und kannst geniale Sachen programmieren. Gerade im Hybris-Commerce-Bereich kann man von ABAP bis JavaScript wirklich alles machen.

  • Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Technisch immer auf dem Laufenden zu sein. Die IT-Branche entwickelt sich so schnell weiter, da muss man schon am Ball bleiben. Deshalb interessiere ich mich auch in der Freizeit für die Entwicklungen im IT-Bereich und informiere mich viel. Ich glaube, wenn man das nicht macht, verliert man schnell den Anschluss.

  • Was macht Dein Team aus?

Der Humor, auch wenn er sehr eigen ist. Es ist einfach cool, wenn man in mein Team reinkommt – meine Kollegen haben immer einen frechen Spruch auf den Lippen. Aber das ist alles nicht böse gemeint, wir foppen uns gegenseitig. Egal was kommt, es macht immer Spaß!

  • Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Ich habe ja keinen direkten Vergleich, weil die Sybit nach der Ausbildung mein erster Arbeitgeber ist, aber ich fühle mich immer noch sehr wohl hier. Die Leute sind total nett und sehr offen. Der Job ist abwechslungsreich und man arbeitet an coolen Projekten. Was will man mehr?

Weitere Stimmen zur Arbeit bei Sybit findest du hier
Hier findest du unsere Stellenangebote

 Kontakt
 Newsletter
 Webinare
 Stellenangebote