Keyvisual SAP Hybris Cloud for Customer bei AMANN

AMANN Group digitalisiert globale Vertriebs-, Marketing- und Serviceprozesse

Was haben Damenjacken, Sicherheitsgurte und Tauchanzüge gemeinsam? Erst durch die Fäden, die sie zusammenhalten, können sie ihre Funktion voll erfüllen. Für diese und viele weitere Branchen stellt AMANN das passende Garn her. Der Global Player und Technologieführer produziert Fäden für höchste Ansprüche und entwickelt innovative Ideen für Nähte. Um der steigenden Produktnachfrage und der zunehmend global ausgerichteten Vertriebsstruktur gerecht zu werden, entschied sich das Unternehmen für die internationale Einführung von SAP Hybris Cloud for Customer und SAP JAM in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Service.

Das Projekt

Aufgabe

Seit mehr als 160 Jahren produziert AMANN hochwertige Nähfäden und Stickgarne. Nicht nur technologisch musste sich das Unternehmen immer wieder neuen Herausforderungen stellen, auch die Vertriebsstruktur hat sich gewandelt: der Vertrieb wurde globaler, die Produktvielfalt ist enorm gewachsen, Garne werden im Direktvertrieb an Produktionsstätten oder den Hersteller eines Endprodukts ebenso wie über Agenten und weitere Vertriebskanäle verkauft. Um hier den Überblick über Kunden, Ansprechpartner, Produkte, Angebote und Preisgenehmigungen zu behalten, war absolute Transparenz auf Basis einer weltweit einheitlichen Datenbasis notwendig. Da bei AMANN Vertrieb, Marketing und Service eng zusammenarbeiten, sollten alle Bereiche mit einer Lösung ausgestattet werden, die stets alle Informationen abteilungsübergreifend bereitstellt. Auch die interne Kommunikation sollte verbessert werden, um mehr Zeit für die Kunden zu gewinnen. Um dieses Projekt zügig und für alle Parteien zufriedenstellend umzusetzen, nahm der Projektleiter Cloud zunächst bewusst die Anforderungen der Fachabteilungen in den Blick, erarbeite in gemeinsamen Workshops notwendige Funktionen und entschied sich für eine zügige, standardnahe Einführung. Außerdem ließ sich die IT-Abteilung von Projektpartner Sybit beraten und schulen, um den internationalen Roll-out in insgesamt 13 Ländern eigenständig durchführen zu können.

Anforderungen

  • „Easy to use“: Die Nutzer sollten durch die Oberfläche der Software angesprochen werden, um so die Akzeptanz zu gewährleisten
  • Performance: Schnelle Antwortzeiten für eine gute Usability
  • Mobilität: Mobile Verfügbarkeit auf Tablets sollte das Arbeiten effizienter machen und die Transparenz erhöhen
  • Offline-Verfügbarkeit: auch in Regionen mit geringer Netzabdeckung sollten die Daten verfügbar sein
  • SAP ERP-Integration für nahtloses Angebots- und Auftragsmanagement

Lösung

  • Intensive, vorbereitende Workshops mit den regionalen Vertriebsleitern, Key Users und Fachbereichen
  • Begleitung des Sales-Teams, um Anforderungen zu verstehen
  • Zügige Einführung nah am Standard
  • Schrittweise Einführung der SAP Hybris Sales Cloud in mehreren Sprachen in der ersten Projektphase. Start mit Pilotland China, insgesamt 13 Länder
  • Einführung von SAP Hybris Marketing und der SAP Hybris Service Cloud in einer zweiten Phase
  • Intensives Coaching durch Projektpartner Sybit

Highlights & Nutzen für den Kunden

  • Zügiger Roll-out in nur zwei Wochen pro Land
  • SAP Jam für die interne Kommunikation verringert E-Mail-Verkehr
  • Effizientes Arbeiten in Time and Budget durch agile Projektmethodik (Scrum)

„Wir haben uns bewusst für eine standardnahe SAP Hybris Cloud for Customer-Einführung entschieden.
Dank des präzisen Coachings von Seiten der Sybit konnten wir sehr selbstständig agieren und den Go-live zügig voranbringen.“

Patrick Schulz, Projektleiter Cloud, AMANN Group

 Kontakt
 Newsletter
 Webinare
 Stellenangebote