• Karriere /
  • Rollen und Berufsbilder Vertrieb 

Das Berufsfeld Vertrieb

Als Sales Manager ist Carsten ein echter Netzwerker und baut Kundenbeziehungen auf und aus. Er fungiert als unser Aushängeschild bei potenziellen Kunden und positioniert uns auf Messen, Veranstaltungen und Kongressen. Zusammen mit unserem Presales- und Strategy-Team überzeugt er den Kunden von Sybit.

  • Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ein Personalberater hatte mich damals angesprochen und die Sybit ins Spiel gebracht. Der Bewerbungsprozess war transparent und lief sehr strukturiert ab – die Sybit hat sich gut präsentiert. Es ging los mit einem Telefoninterview, dann folgten zwei persönliche Termine vor Ort in Radolfzell. Dort habe ich auch den Vertriebsleiter und den Geschäftsführer kennengelernt. Ich fand es toll, dass beide beim Gespräch dabei waren. Die Atmosphäre war angenehm und meine Gesprächspartner haben sich Zeit genommen. Das Gespräch war wertschätzend und auf Augenhöhe, das gab mir ein gutes Gefühl.

  • Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Bei der Sybit passt das Gesamtpaket: Die Projekte sind top, die Leute sind gut drauf und du hast viele Möglichkeiten, dich weiter zu entwickeln. Ich komme aus einem sehr speziellen IT-Bereich und wollte mehr mit Standardsoftware, auf SAP-Basis, arbeiten. Es sollte aber ein Unternehmen mit überschaubaren Strukturen sein und genau das ist die Sybit. Wir sind ein mittelständisches Unternehmen, kein Großkonzern. Bei uns geht es familiär zu: Ich bin fast mit allen Kolleginnen und Kollegen in Kontakt und das ist mir wichtig. Außerdem gehören wir zu den 20 besten Digitalagenturen in Deutschland und haben Top-Referenzen. Das kommt im Kundengespräch sehr gut an.

  • Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Gute Frage: Eigentlich gibt es den gar nicht und genau das ist so spannend am Vertrieb. Ich begleite meine Kunden in der gesamten Vertriebsphase, da ist jeder Tag anders. Natürlich unterstützen mich auch die Kollegen aus dem Inside Sales, dem Marketing oder dem Presales. Sie bringen sich fachlich ein und gehen mit zum Kunden. Das ist immer klasse, wenn die Kollegen aus dem Presales beim ersten Termin dabei sind und die Kunden mit ihrer Fachexpertise begeistern. Klar, am Ende müssen auch die Vertriebsziele stimmen, denn daran werden wir gemessen.

  • Was ist das Tolle an Deinem Job?

Der Kontakt mit Kunden macht mir großen Spaß. Man besucht namhafte Firmen, stellt die Sybit vor und spricht mit sehr kompetenten Leuten. Da sind z. T. ganz bekannte Unternehmen dabei, die auf ihrem Gebiet Marktführer sind. Mit der Geschäfts- oder Bereichsleitung an einem Tisch zu sitzen, sie zu beraten und von ihnen zu lernen, um darauf basierend Lösungen zu präsentieren, ist eine tolle Erfahrungen. Vor allem, weil wir die Unternehmen bei ihrer digitalen Entwicklung begleiten und sie voranbringen.

  • Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die SAP-Welt ist eine Herausforderung, weil sie sehr umfangreich ist. Bisher hatte ich mit SAP-Produkten gar nichts zu tun, denn bei meinem früheren Arbeitgeber gab es nur ein Produkt, das wir selbst entwickelt und auch vertrieben haben. Die Sybit ist auf CRM- und E-Business-Lösungen spezialisiert. Dabei verkaufen und implementieren wir nur den Teil der Lösungen, die sich um kundenorientierte Prozesse drehen. Know-how zu den Produkten und Prozessen beim Kunden sind sehr wertvoll, da das gute Zusammenspiel der Lösungen beim Kunden großen Nutzen schafft.

  • Was macht Dein Team aus?

Die Kollegen mit denen ich zusammenarbeite kommen aus ganz verschiedenen Bereichen. Dadurch bringen sie jede Menge Erfahrung mit und betrachten das Projekt aus einem anderen Blickwinkel. Ein Solution Architekt z. B. tickt anders als ein Kollege aus dem Marketing oder aus dem Vertrieb. Alle sind aber wahnsinnig engagiert und arbeiten sehr zielgerichtet. Viele Dinge werden genau hinterfragt, es werden Alternativen diskutiert und wir unterstützen uns gegenseitig, um für unsere Kunden die optimale Lösung zu finden. So machen die Projekte richtig Spaß. Der Umgang im Projektteam ist sehr offen. Probleme werden direkt angesprochen und schnell gelöst. Passiert mal ein Fehler, ist das kein Drama. Wir analysieren dann gemeinsam die Ursache und beim nächsten Mal machen wir es besser. Die offene Fehlerkultur ist Teil der Sybit-DNA und fest in der Unternehmensphilosophie verankert. Das spürt man auch: Alle sind offen für Neues und geben ihr Bestes.

  • Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Weil die Unternehmenskultur stimmt. Die Sybit hat Werte, mit denen ich mich gut identifizieren kann. Schon im Vorstellungsgespräch wurden diese angesprochen und man wusste von Anfang an, was dem Unternehmen wichtig ist. Hinzu kommt das Branchenumfeld: Die Sybit ist bei der Digitalisierung ganz vorne mit dabei. Wir haben jede Menge spannende Projekte und eine tolle Arbeitsatmosphäre. Du lernst viel, hast Freiräume und kannst dich weiterentwickeln.

Weitere Stimmen zur Arbeit bei Sybit findest du hier
Hier findest du unsere Stellenangebote

 Kontakt
 Newsletter
 Webinare
 Stellenangebote
 Downloads